Aufschwung bei Tennis-Teams

Von insgesamt 21 Tennismannschaften des TV07 Watzenborn-Steinberg haben in der aktuellen Saison gleich sieben Teams die Konkurrenz dominiert. Damit kann ein Drittel im nächsten Jahr aufsteigen. "Das ist definitiv außergewöhnlich", freut sich Abteilungsleiter Burkhard Rustige. Ein Erfolg, der gefeiert werden musste: Bei der offiziellen Saisonabschluss-Feier auf der Tennisanlage neben dem Hallenbad ließen die Sportlerinnen und Sportler die Korken knallen.
Zuvor fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften in den Disziplinen Herrendoppel, Damendoppel und Mixed statt. Das Finale im Damendoppel entschieden Barbara Rustige und Ulrike Lotz in drei Sätzen gegen Anne Lippert und Yvonne Feistauer für sich. Im Halbfinale waren Lippert/Feistauer gegen Tanja Röthig/Helge Latz und Rustige/Lotz gegen Johanna Mayer und Saskia Steinfort jeweils in zwei Sätzen erfolgreich.
Im Herrendoppel siegten Andreas Wagner und Björn Bielefeld klar gegen die Paarung Burkhard Rustige und Tobias Lotz. Im Halbfinale konnten sich Wagner/Bielefeld gegen Rico Lotz und Constantin Popovici durchsetzen. Rustige/Lotz sahen sich im Halbfinale dem Überraschungsdoppel Alexander Rusche/Tobias Bringmann gegenüber. Beide Spieler sind Neulinge auf dem Tennisplatz und verblüfften schon in der Vorrunde ihre Gegner durch laufstarkes und beständiges Spiel.
Die Mixed-Konkurrenz war wie in den Jahren zuvor sehr beliebt und stark besetzt. Im Finale siegten Tanja Röthig und Andreas Wagner gegen Pina Rustige und Constantin Popovici in zwei Sätzen und konnten somit ihren Vorjahrestitel verteidigen. In denkbar engen Halbfinalspielen siegten die späteren Sieger gegen Yvonne Feistauer und Björn Bielefeld und die Vizemeister gegen Anne Lippert und Kevin Wahl.

 

 

 
<< zurück